Ingenieurgesellschaft Meiss Grauer Holl | Beratende Ingenieure

Jedes Bauwerk ist mit seinem Entwurf und seiner Konstruktion ein Unikat und stellt den Tragwerksplaner vor neue Herausforderungen.

Wir arbeiten gerne und stets eng mit Architekten und anderen Fachplanern zusammen, um eine möglichst hohe Gesamtqualität des Gebäudes zu erzielen. Unsere qualifizierte Ermittlung und Verifikation der Planungsgrundlagen und eine überdurchschnittliche Planungstiefe bereits in den frühen Leistungsphasen ermöglichen optimale Termin- und Kostensicherheit sowie den reibungslosen Ablauf der gesamten Baumaßnahme.

Mit unserem über Jahrzehnte angeeigneten, werkstoff- und bauartenübergreifendem Fachwissen und mit Hilfe von 3D-FEM-Berechnungsmodellen gelingt es uns, das Tragwerk und den Materialeinsatz zu optimieren, die „Tragwerksressourcen“ effektiv zu nutzen und so zur Steigerung der „Technischen Gebäudequalität“ beizutragen.

Tätigkeitsgebiete


Tragwerksplanungen | Baustatik
Fachbauleitung und -beratung
Bauen im Bestand

Statische Berechnung am 3D-Gesamtgebäudemodell
Dynamische Berechnungen und Erdbebennachweise
Modellierung einzelner Bauteile und Detailnachweise
Schal- und Bewehrungsplanung (2D und 3D CAD)

Beton- und Stahlbetonbau
Spannbetonbau
Fertigteilbau
Mauerwerksbau
Stahlbau, Verbundbau
Holz- und Holzhybridbau,
Sonderbauten (Seiltragwerke, Glasbauteile u.a.)
Baugrubensicherung und Spezial-Tiefbau

Scharnhäuser TorNiemöllerstrasse, Ostfildern

Neubau von 52 Eigentumswohnungen, KiTa, Wohngruppe für Menschen mit Behinderung und einer Markthalle


Bauherr: Siedlungswerk GmbH, Stuttgart

Architekt: Baumschlager Eberle Architekten, Bregenz und
IS Architekten, Stuttgart

igmgh: Leistungsphase 1 bis 6 und 8

Baukosten: ca. 20 Mio. € brutto


Download PDF

Kinderhaus Arche NoahDeizisau

Neubau einer KiTa als reine Holzkonstruktion mit Wänden aus gebogenen KLH Brettsperrholzelementen und vorgefertigte Decken von Lignotrend mit integrierter Akustik.
Energieeffiziente Gebäudeplanung und durch den konsequenten Einsatz von recyclierbaren Baustoffen nachhaltig und ökologisch.


Bauherr: Gemeinde Deizisau

Architekt: Burkle | Hahnemann Architekten, Stuttgart

igmgh: Leistungsphasen 1 bis 6 und 8


Download PDF

Studierendenwohnheim Augsburg

Das in 2 Bauabschnitten neu errichtete „Studentendorf“ bietet seit Oktober 2018 insgesamt 433 Wohnheimplätze.

Die modulare Konstruktion aller Häuser besteht aus einer robusten und nachhaltig wirtschaftlichen Betonfertigteilbauweise.


Bauherr: Studentenwerk Augsburg A.d.ö.R.,

Architekt: Drei Architekten, Stuttgart

igmgh: alle Leistungsphasen

Baukosten: ca. 27 Mio. € brutto


Download PDF

Kieselmann, Werk Knittlingen

Neubau von drei Industriehallen mit Stahlrahmentragwerk und einem Verwaltungsgebäude in Massivbauweise.
Die Planung umfasste auch die zugehörigen Kranbahnen und eingebauten Anlagen sowie diverse Umbauten im Bestand.


Bauherr: Kieselmann GmbH & Co. KG

Architekt: Dill + Hauf Architekten, Mühlacker

igmgh: alle Leistungsphasen


Download PDF

Gemeindezentrum St. Michael Tübingen

Dreigeschossiges Gebäude mit Verwaltungs- und Konferenzräumen, sowie eingeschossiger Bereich mit großem Versammlungssaal incl. Nebenräumen in fugenloser Stahlbetonbauweise ausgelegt für Erdbebenzone 3.


Bauherr: Katholische Kirchengemeinde St. Michael in Tübingen

Architekt: ARGE Rempfer / Hippmann Hardegger Architekten, Mössingen/Stuttgart

igmgh: alle Leistungsphasen

BRI: ca. 1.200 m²


Download PDF

Fünf-Täler Schule Calmbach Bad Wildbad

Erweiterung von Mensa, Küche Spiel-, Experimentier- und Medienräume.

Energieeffiziente Gebäudeplanung, Nachhaltigkeit und Ökologie durch Einsatz einer Holz-Hybrid-Bauweise


Bauherr: Hochbauamt Stadt Bad Wildbad

Architekt: Plan 7 Architekten, Stuttgart

igmgh: Leistungsphasen 1 bis 6 und 8


Download PDF

Wohnbebauung Lübecker und Dessauer Straße Stuttgart-Hallschlag

Neubau von 12 Mehrfamilienhäusern auf zwei Tiefgaragen mit insgesamt 161 Wohnungen, in einem Mix aus gefördertem und frei finanziertem Wohnungsbau.


Bauherr: SWSG, Stuttgart

Architekt: Hähnig und Gemmeke Architekten, Tübingen, Lph 1 bis 3,
OR Plan Architekten, Stuttgart, Lph 4 bis 8

igmgh: Leistungsphase 1 bis 6 und 8

Baukosten: ca. 25,3 Mio. € brutto


Download PDF

SSB-Zahnradbahn-Werkstatt Stuttgart

Umbau und Erweiterung Wartungsgleisanlage 3 des Werkstattgebäudes für die neuen Zahnradbahnwagen der SSB unter laufendem Betrieb


Bauherr: SSB Stuttgarter Straßenbahnen AG

Architekt: SSB Liegenschaften / Planung

igmgh: alle Leistungsphasen und Planung temporärer Verbaumaßnahmen

Kranbahn: 6,3 t Krananlage und Hebestände


Download PDF

Weser-Stadion Bremen

Umbau, Sanierung und Erweiterung der  Ost- und Westtribünen incl. der Übergänge zur Südtribüne sowie Neubau der Glasfassaden


Bauherr: BWS Bremer Weser-Stadion GmbH

Architekt: WABE-Plan Architekten, Stuttgart

igmgh: Tribünen alle Leistungsphasen in Zusammenarbeit mit sbp

Baukosten: ca. 80 Mio. € brutto


Download PDF

Weitere Referenzen

Umbau Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart

MFH Olnhauser und Auricher Straße, Stuttgart-Rot

Bebauung Hartenecker Höhe in Ludwigsburg

Neubaugebiet „Säcklersgängle“, Filderstadt-Plattenhardt

Umbau, Erweiterung und Sanierung Filderschule, Stuttgart Degerloch

Umbau und Erweiterung Rosensteinschule, Stuttgart

Neubau Dreifeldsporthalle Firstwald-Gymnasium, Mössingen

Kindertagesstätte mit Familienzentrum Rostocker Straße, Stuttgart

Neubau Opernwerkstätten und Kulissenfundi, Hamburg

Neubau Produktion und Verwaltung NEUMO, Knittlingen

Verwaltungs- und Produktionsgebäude Ziegler Arbeitsschutz, Vaihingen/Enz

Werkhalle III Felss Rotaform, Bretten